Fakten über unsere Haare

Unser Haar ist vielseitig

 

  • Die Anzahl der Kopfhaare beträgt im Durchschnitt 100.000 Stück.

  • Personen mit blondem Haar haben mehr Haare, Rothaarige dagegen weniger.

  • Jedes Kopfhaar wächst monatlich etwa 1 cm, also für alle Haare 1000 Meter im Monat oder etwa 30 Meter am Tag.

  • Haare schneiden oder rasieren hat keinen Einfluss auf die Geschwindigkeit des Haarwachstums.

  • Männerhaare wachsen schneller als Frauenhaare.

  • Männerhaare können 40 bis 50 cm lang werden.

  • Frauenhaare erreichen eine Länge von 70 bis 80 cm.

  • Männerhaar ist dichter als Frauenhaar.

  • Wenn es warm ist, wachsen Haare schneller.

  • Bei älteren Menschenwachsen Haare langsamer als bei jungen Menschen.

  • Bei älteren Menschen nimmt die Zahl der Haare und die Haarfarbe ab.

  • Jedes Haar lebt 2 bis 6 Jahre, bevor es ausfällt. Danach kann aus dem Haarfollikel noch etwa 10 mal ein neues Haar wachsen.

  • In der Regel fallen jedem Menschen täglich 60 bis 100 Haare aus.

  • Fallen täglich mehr als 100 Haare aus und besteht dadurch ein deutlicher Unterschied zwischen der Zahl der abgestoßenen und der nachwachsenden Haare, so spricht man von Haarausfall.

  • Etwa 40 Prozent aller Frauen und 44 Prozent aller Männer verlieren täglich mehr als 100 Haare.

  • Unter Alopezie wird die Kahlheit oder Haarlosigkeit als Folge eines vermehrten Haarausfalls verstanden. Dieser Zustand ist dann erreicht, wenn 60 Prozent der Kopfhaare ausgefallen sind.

  • Die häufigsten Formen sind:

  • Hormonell-erblicher Haarausfall: Androgenetische Alopezie
  • Kreisrunder Haarausfall: Alopezia areata
  • Diffuser Haarausfall: Hier gibt es verschiedene mögliche Ursachen, z. B. Medikamente, Infektionskrankheiten, Stoffwechselstörungen oder Stress
 
 
Quelle: http://www.medizinfo.de/hautundhaar/haar/haarausfall/fakten.shtml#:~:text=Haarausfall%20erst%2C%20wenn%20%C3%BCber%20100,60%20bis%20100%20Haare%20aus.