Warum beschlagen Brillen und was hilft?

Das Beschlagen der Brille ist für viele ein Alltagsproblem. Was ist die Ursache für das Beschlagen und was hilft dagegen, dass die Brillengläser nicht weiter beschlagen.

 

Insbesondere im Winter bei kalten Temperaturen haben Brillenträger häufig mit beschlagenen Gläsern zu kämpfen. In der aktuellen Phase mit der überregionalen Maskenpflicht im öffentlichen Raum, wird dieses Problem durch die Maske noch weiter verstärkt. 
 
Was ist die Ursache für das Beschlagen?
Hauptursache für das Beschlagen von Brillengläsern ist die Temperatur bzw. der Temperaturunterschied zwischen den Brillengläsern und der Umgebungsluft. Warme Luft hat eine höhere Kapazität der Wasserdampfaufnahme als kalte Luft. Trifft feuchte und warme Umgebungsluft auf das kalte Brillenglas, kühlt sich das Brillenglas sofort ab. Ein Anteil des in der Luft enthaltenen Wasserdampfes kondensiert zu sehr kleinen Wassertröpfen und schlägt sich auf der Oberfläche der Brillengläser. Bei dem Tragen einer Maske entweicht die feuchte und warme Atemluft und trifft direkt auf die Brillengläser. Dies ist der Grund warum aktuell auch ohne Umgebungsluftwechsel viele Brillenträger mit beschlagenen Gläsern zu kämpfen haben.
 
Was kann ich gegen das Beschlagen der Brillengläser tun?
Anti-Beschlag-Sprays
Die speziellen Sprays glätten die Oberflächen der Gläser. So können Kondenstropfen nicht auf ihnen haften bleiben und die Gläser nicht beschlagen. Das Antibeschlagspray hinterlässt einen dünnen Film auf den Brillengläsern – vergleichbar mit einer zusätzlichen, dünnen Beschichtung.
 
Anti-Beschlag-Tücher
Anti-Beschlag-Tücher haben die gleiche Wirkungsweise wie die Sprays. Auch das Antibeschlagtuch hinterlässt auf den Brillengläsern einen Film, der bis zu 12 Stunden zu einem klaren Durchblick verhilft. Danach muss der Putzvorgang wiederholt werden, um wieder glasklare Sicht genießen zu können. Das Antibeschlagtuch hält bis zu 300 Anwendungen und eignet sich perfekt auch für unterwegs.
 
Anti-Beschlag-Beschichtung
Auch eine spezielle Oberflächenbehandlung kann dabei helfen, angelaufene Gläser dauerhaft vorzubeugen. Die Brillengläser werden hierbei mit Nanopartikeln versiegelt, die eine Tropfenbildung unterbindet. Eine Fachberatung hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Beschichtung.
 
Hausmittel gegen das Beschlagen:
Neben einer speziellen Beschichtung und Anti-Beschlag-Produkten gibt es auch einige Hausmittel, die Sie zur Vorbeugung angelaufener Brillengläser nutzen können:

  • Spülmittel oder Shampoo nehmen Brillengläsern Oberflächenspannung und verhindern, dass sich Wasserdampf auf der Brille absetzen kann. Kurz einwirken lassen und anschließend leicht polieren. Aber lassen Sie bitte Vorsicht walten, denn entspiegelte und beschichtete Gläser sind sehr empfindlich und können beschädigt werden.
  • Speichel wird häufig von Tauchern genutzt, um ein Beschlagen zu verhindern. Der Grund hierfür sind die im Speichel enthaltenen Enzyme und Eiweiße, die die Oberflächenspannung senken. Einfach einen kleinen Tropfen Speichel aufs Glas geben, verteilen und die Gläser mit einem Mikrofasertuch polieren.
  • Auch Glycerin gilt als Hausmittel gegen Brillengläser-Beschlag, denn es sorgt dafür, dass sich Wasser- und Schmutzpartikel nicht so leicht absetzen können. Hierzu ein paar Tropfen auf die Gläser geben und mit einem feinen Lederlappen trockenreiben.

Quelle:
  1. https://www.lensbest.de/blog/0429-so-traegt-man-eine-maske-ohne-dass-die-brille-beschlaegt
  2. https://www.citynews-koeln.de/warum-brillen-im-winter-beschlagen-und-was-sie-dagegen-tun-koennen-_id50223.html